• DYAS - das sportliche Zweimann-Kielboot mit Trapez und Spinnaker.

    DYAS - das sportliche Zweimann-Kielboot mit Trapez und Spinnaker.

  •  Die DYAS wird seit 1970 gebaut und ist als Nationale Klasse des DSV anerkannt.

    Die DYAS wird seit 1970 gebaut und ist als Nationale Klasse des DSV anerkannt.

  • DYAS Regatten gibt es in Deutschland, in der Schweiz, in Österreich, in Italien und in Holland.

    DYAS Regatten gibt es in Deutschland, in der Schweiz, in Österreich, in Italien und in Holland.

  • Besonders attraktiv ist der Europa-Cup, um den jährlich in Riva am Gardasee gesegelt wird.

    Besonders attraktiv ist der Europa-Cup, um den jährlich in Riva am Gardasee gesegelt wird.

  • Highlights sind auch die Ostseeregatten in Travemünde, Warnemünde und Kröslin.

    Highlights sind auch die Ostseeregatten in Travemünde, Warnemünde und Kröslin.

  • und natürlich auch der Genever-Cup im holländischen Medemblik am Ijsselmeer.

    und natürlich auch der Genever-Cup im holländischen Medemblik am Ijsselmeer.

1col

Wechsel an der Spitze
Jürgen Kirchner ist neuer Klassenvorsitzender

Jürgen Kirchner wurde auf der Dyas-Mitgliederversammlung 2017 zum neuen Klassensekretär berufen. Er übernimmt das Amt von Hans Werner Höll, der die Dyas-Klasse 15 Jahre lang durch windstille und stürmische Zeiten lenkte.

Jürgen Kirchner will die Klasse in den kommenden Jahren weiter in der Regattaszene etablieren und hat dabei insbesondere ehemalige Jollensegler im Blick, die mit der Dyas den Wiedereinstieg ins Regattasegeln wagen wollen. „Wir beabsichtigen dabei auch, Interessenten eine Saison lang eine Dyas zum Regattasegeln zur Verfügung zu stellen, damit sie das Boot besser kennenlernen können“, erklärt Jürgen Kirchner.

Um den Bau neuer Boote wieder in Gang zu bringen, soll auch eine Werft gefunden werden, die an einer Lizenz für den Dyas-Bau interessiert ist. Vor allem bräuchte es hierzu auch ein tragfähiges Konzept zur besseren Vermarktung der Dyas. Jürgen Kirchner ist überzeugt: „Die Dyas ist für eine große Zielgruppe eigentlich das ideale Boot. Wenn es uns gelingt, dies überzeugend zu transportieren, werden wir uns über Nachwuchs keine Sorgen machen müssen.“ Wie es geht, hat er in seinem Heimatrevier bereits vorgeführt: Beim 2014 von ihm mitbegründeten Zwenkauer Regattaclub entschied man sich für die Dyas als Aushängeschild. Mittlerweile verfügt der Verein über drei regattataugliche Boote, bis Ende 2018 sollen zwei weitere hinzukommen.

Und er appelliert auch an die Dyas-Segler selbst, mehr Sichtbarkeit auch außerhalb des eigenen Reviers zu zeigen. „Wenn wir alle etwas mehr Regionen übergreifend denken, sollten wir keine Probleme mehr mit zu geringen Teilnehmerzahlen haben“, so Jürgen Kirchner.

Hans Werner Höll wird der Klasse als aktiver Segler erhalten bleiben. In seiner Funktion als Klassensekretär bewirkte er vor allem die Übertragung der Dyas-Baulizenz auf die Klassenvereinigung und eine Stabilisierung der Mitgliederzahlen. (was)
zur Seite
1col

DYAS auf der boot 2018




Diese Woche ist die DYAS auf der "boot 2018" vertreten.
Für alle, die in Düsseldorf sind - Halle 15 / G21


Bilder: Klaus Schönke
zur Homepage
1col

Letzte Meldungen


Regattaplaner aktualisiert!
vom: 17/02/2018

Der Regattaplaner wurde aktualisiert!
Die Ansprechpartner […]

neuer Termin BOOT & FUN!
vom: 12/02/2018

BOOT & FUN BERLIN
29.11. – […]

Newsletter Achensee
vom: 06/01/2018

Hallo liebe Segler und Seglerinnen
heute […]

vorläufiger Regattaplan 2018
vom: 10/12/2017

den vorläufigen Regattaplan 2018 findet […]

Änderung im technischen Ausschuss
vom: 10/12/2017

Auf der Herbsttagung in Berlin […]

Riva Cup 2018 vom 10. bis 12. Mai
vom: 22/10/2017

Riva Cup 2018 jetzt doch […]

Presseberichte
vom: 19/08/2017

Kennt Ihr schon unsere Presseseite?
hier […]


zum Archiv...